Kita-Kinder besuchen im Rahmen der „Ökokids“ die Gärtnerei der Diakonie Neuendettelsau

Musik, Bewegung, Kreativität oder Natur: Die Nachmittagsangebote der Integrativen Kindertagestätte St. Laurentius der Diakonie Neuendettelsau bieten jede Menge Spaß und Abwechslung. Einen Nachmittag lang waren die Jungs und Mädchen der AG Nachhaltigkeit und Natur jetzt zu Besuch bei Landschaftsgärtner Benjamin Weiß in der Diakonie-Gärtnerei.

Vorsichtig nehmen die Jungen und Mädchen der Integrativen Kindertagesstätte St. Laurentius junge Kräuter- oder Blumen in die Hand. Sie tagen die Pflänzchen zu einer mit Erde gefüllten Wanne, schaufeln die Erde in kleine Blumentöpfe und topfen ihre Pflanzen behutsam darin ein.

Nachhaltigkeit und Natur: Die Kinder der Laurentius-Kita sind echte Öko-Kids.

Über die Schultern blickt ihnen dabei Landschaftsgärtner Benjamin Weiß, der die Diakonie-Gärtnerei leitet. Einen Nachmittag lang sind die Kinder der Laurentius-Kita bei ihm zu Besuch. „Natur und Nachhaltigkeit ist bei uns ein großes Thema“, erzählt Erzieherin Binia Halboth. Im Kindergarten selbst werden regelmäßig Gemüsesorten und Kräuter gepflanzt und mit ihnen gekocht. Beim Themennachmittag lernen die Kinder zudem etwas über den nachhaltigen Umgang. Wie das in der Praxis aussieht, präsentiert Benjamin Weiß. Er zeigt ihnen die unterschiedlichen Gemüsesorten und erklärt, warum es wichtig ist, auf die Natur und die Umwelt zu achten.

Landschaftsgärtner Benjamin Weiß erklärt den Kindern seine Arbeit in der Gärtnerei.

Die AG Nachhaltigkeit und Natur entstand im Rahmen der Öko-Kids, deren Ziel es ist, die Fähigkeiten und Werte von Kindern zu stärken, um den Lebensalltag verantwortungsbewusst mitgestalten zu können. Die Aktionen stärken dabei das Verantwortungsbewusstsein, Mut, Offenheit und Lernbereitschaft, aber auch Lebensfreude, soziale, emotionale oder kommunikative Kompetenzen der Kinder.

Die Kinder sind mit Eifer und Tatendrang bei der Sache. Aufgeregt und neugierig wuseln sie durch die Gärtnerei und entdecken die Natur selbst. „Der Natur-Nachmittag findet jeden Donnerstag statt“, so Binia Halboth. An den anderen Wochentagen finden AGs zu Kreativität, Bewegung und Musik statt. „Da ist für jedes Kind etwas dabei“, so die Erzieherin.

Weitere Pressemitteilungen
12. Oktober 2020

Im Rahmen der Dezentralisierung von Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderung, entsteht in Wirsberg ein neues Wohngebäude für 24 Bewohner.

30. September 2020

Diakoneo hat für ein aktives Miteinander das Café der Begegnung im Terrassencafé des Wohnparks Neuendettelsau ins Leben gerufen. Mit einer kleinen Veranstaltung wurde dieses nun offiziell eröffnet.

29. September 2020

Nach langjährigem Dienst bei Diakoneo wurden Pfarrerin Karin Lefèvre und Pfarrer Peter Schwarz im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau verabschiedet.

28. September 2020

Die Diakonische Schwestern- und Brüderschaft spendet 5000 Euro. Zwei Drittel der Summe geht an die Seelsorgearbeit in den Senioreneinrichtungen von Diakoneo, aber auch die Seenotrettung "United 4 Rescue" und die ambulante Pflege in in der Propstei Kaliningrad in Russland werden unterstützt.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97