160 Absolventen der Fachschule für Heilerziehungspflege feierten ein Sommerfest

Viele der ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Heilerziehungspflege sind heute Kollegen. Sie arbeiten als Mentoren und Anleiter in der Praxis, begleiten und unterstützen die jetzigen Schüler in der Ausbildung. Gemeinsam feierten sie jetzt ein Sommerfest in Himmelkron.

„Es war eine Idee des Kollegiums, einmal allen Ehemaligen für die konstruktive und fruchtbare Zusammenarbeit zu danken“, erklärte Schulleiter Jan Banet. „Wer ist denn das?“ und „Was machst Du jetzt?“ sind die am häufigsten gestellten Fragen, die den ganzen Nachmittag durch die Gänge der neuen Räume der Fachschule für Heilerziehungspflege in Himmelkron surrten. 

160 Absolventinnen und Absolventen der Fachschule für Heilerziehungspflege Himmelkron feierten ein gemeinsames Sommerfest in den neuen Räumen.

160 Ehemalige waren der Einladung gefolgt und viele staunten über das neue lichte und moderne Schulhaus. „Davon haben wir 1995 nicht einmal zu träumen gewagt“, da sind sich alle einig. Natürlich durfte auch die offizielle Begrüßung durch den Schulleiter Jan Banet und ein lustiger Bilder-Rückblick über die 27 Jahre Fachschule Himmelkron nicht fehlen. Die Lehrer lieferten mit Sketchen und einem improvisierten, aber ambitionierten Lehrerchor reichlich Anlass zum Lachen. Die jetzigen Absolventen, die gerade fertig mit der Abschlussprüfung geworden waren, sorgten für den Service und den musikalischen Rahmen.

„Es ist cool, sich mit Ehemaligen zu unterhalten und zu sehen, wie vielseitig dieser Beruf ist!“, sagen die Jungen und „Schön zu sehen, dass die Schule noch immer so lebendig ist!“, sagen die Alten.


Weitere Pressemitteilungen
10. Dezember 2019

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Diakoneo Wohnen Neuendettelsau geehrt und sechs Mitarbeitende in den Ruhestand verabschiedet. René Reinelt, Leitung Wohnen, dankte ihnen für ihren langjährigen Einsatz.

09. Dezember 2019

Ein Besuch in der Integrativen Kindertagesstätte „Stadtspatzen“ von Diakoneo stand auf dem Programm des Nürnberger Christkinds Benigna Munsi. Für die Kinder war der Besuch eine große Überraschung, denn das Team um KiTa-Leiterin Katrin Fröhlich hatte über die Visite vorher nichts verraten.

09. Dezember 2019

120 Fachkräfte und Ehrenamtliche erhielten am 14. Fachtag Demenz und Sterben in Nürnberg Impulse, achtsam und sicher mit der Trauer Angehöriger umzugehen. Zum Team des Fachtags gehörte auch Pflegedienstleiterin Barbara Heitmann vom Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz von Diakoneo in Nürnberg.

09. Dezember 2019

Die Notaufnahmen in den Krankenhäusern sind voller denn je. Um sie zu entlasten, hat die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns zentrale Bereitschaftspraxen eröffnet. Für den Schwabacher Raum befinden sich die nächsten Notdienstpraxen seit Mitte 2018 in Nürnberg und in Roth. Das Konzept: Patienten, die am Wochenende, an Feiertagen oder abends erkrankt sind, können sich dorthin wenden anstatt eine Notaufnahme aufzusuchen. Andreas Wilhelm, Ärztlicher Leiter der Zentralen Aufnahme der Klinik Schwabach, zieht eine erste Bilanz darüber, welche Auswirkungen die Bereitschaftspraxen auf die Klinik haben.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97