Freude an Farben: Unter diesem Motto stellt der Röthenbacher Künstler Manfred Zintl im Kunstraum der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik aus. Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt noch bis 2. April 2018 zu sehen.

Farbenfroh zeigen sich die mehr als 30 Werke, die Manfred Zintl unter dem Motto „Freude an Farben“ im Kunstraum der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik ausstellt. Die Motive reichen von Porträts über Tierstudien und Landschaftsmalerei bis zu abstrakten Darstellungen. Manfred Zintl wurde 1947 in Röthenbach geboren. Bereits während der Schulzeit interessierte er sich für Kunst und begann schließlich in den 1970er-Jahren in seiner Freizeit zu malen. Nach einer längeren Pause griff er 2008 wieder zum Pinsel und malte fortan mit Aquarell-, Acryl- und Pastellfarben. Seit einigen Jahren konzentriert sich Zintl auf die Malerei mit Ölfarben.

Die Ausstellung ist noch bis 2. April 2018 zu sehen und ist täglich zwischen 8 und 19.30 Uhr geöffnet. Der Kunstraum der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik befindet sich auf Ebene 01. Der Eintritt ist frei.

Manfred Zintl-Ausstellung in der Klinik Hallerwies
Die neue Ausstellung „Freude an Farben“ des Malers Manfred Zintl ist noch bis 2. April 2018 im Kunstraum der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik zu sehen. © Manfred Zintl


Weitere Pressemitteilungen
14. Januar 2020

Welche Vorschläge und Ideen haben Stadtratskandidaten für ältere Menschen in der Nordstadt? Und umgekehrt: was wünschen sich Seniorinnen und Senioren von der Kommunalpolitik? Vier Politiker standen beim Themencafé im Café Parks im Stadtpark Rede und Antwort.

13. Januar 2020

Professor Dr. Dietrich von Schweinitz, renommierter Kinderchirurg und Direktor des Haunerschen Kinderspitals
der LMU München, wird ab 1. April neuer ehrenamtlicher Präsident der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth.

08. Januar 2020

Am Samstag, 25. Januar, findet um 18 Uhr das Chorkonzert der St. Laurentius-Kantorei in der Laurentiuskirche Neuendettelsau statt. Aufgeführt werden die Werke „Mass“ von Steve Dobrogosz und „A Little Jazz Mass“ von Bob Chilcott.

02. Januar 2020

Ein Franke mit amerikanischen Wurzeln und auch ein bisschen Kölsche Jung: Finn Edward Roberts ist Nürnbergs Neujahrsbaby. Hebamme Marina Wendt schenkte dem kleinen Mann zur Geburt seine erste Silvesterrakete.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97