Freude an Farben: Unter diesem Motto stellt der Röthenbacher Künstler Manfred Zintl im Kunstraum der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik aus. Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt noch bis 2. April 2018 zu sehen.

Farbenfroh zeigen sich die mehr als 30 Werke, die Manfred Zintl unter dem Motto „Freude an Farben“ im Kunstraum der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik ausstellt. Die Motive reichen von Porträts über Tierstudien und Landschaftsmalerei bis zu abstrakten Darstellungen. Manfred Zintl wurde 1947 in Röthenbach geboren. Bereits während der Schulzeit interessierte er sich für Kunst und begann schließlich in den 1970er-Jahren in seiner Freizeit zu malen. Nach einer längeren Pause griff er 2008 wieder zum Pinsel und malte fortan mit Aquarell-, Acryl- und Pastellfarben. Seit einigen Jahren konzentriert sich Zintl auf die Malerei mit Ölfarben.

Die Ausstellung ist noch bis 2. April 2018 zu sehen und ist täglich zwischen 8 und 19.30 Uhr geöffnet. Der Kunstraum der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik befindet sich auf Ebene 01. Der Eintritt ist frei.

Manfred Zintl-Ausstellung in der Klinik Hallerwies
Die neue Ausstellung „Freude an Farben“ des Malers Manfred Zintl ist noch bis 2. April 2018 im Kunstraum der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik zu sehen. © Manfred Zintl


Weitere Pressemitteilungen
20. September 2019

Nach dem Erfolg vom letzten Jahr traten auch 2019 mehrere Mannschaften beim Charity-Fußballturnier auf dem Sportgelände in Neuendettelsau gegeneinander an. Eingeladen hatten zu dem Turnier die Medi-Ansbach GmbH und Diakoneo.

20. September 2019

Besondere Leistung gewürdigt: Im Rahmen ihrer Examensfeier wurden zwei examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen der Berufsfachschule für Krankenpflege in Schwabach mit dem Staatspreis ausgezeichnet.

19. September 2019

Mühelos setzt sich der 15 Tonnen schwere Schulbus in Bewegung. Gezogen wird er an zwei Seilen von etwa 60 Freiwilligen, die in diesen Tagen ihren Dienst bei Diakoneo beginnen. „An einem Strang ziehen“ war das Motto der Aktion, bei der jeder Teilnehmer einen Karabiner mit Seil zur Erinnerung bekam.

19. September 2019

Richtiges Verhalten im Straßenverkehr muss erst gelernt werden. Die bundesweite Aktion „Hallo Auto“ des ADAC besuchte nun zum dritten Mal in Folge Neuendettelsau, um den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen der Laurentius-Realschule ein besseres Verständnis für die Gefahren im Straßenverkehr zu vermitteln.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97