Freude an Farben: Unter diesem Motto stellt der Röthenbacher Künstler Manfred Zintl im Kunstraum der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik aus. Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt noch bis 2. April 2018 zu sehen.

Farbenfroh zeigen sich die mehr als 30 Werke, die Manfred Zintl unter dem Motto „Freude an Farben“ im Kunstraum der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik ausstellt. Die Motive reichen von Porträts über Tierstudien und Landschaftsmalerei bis zu abstrakten Darstellungen. Manfred Zintl wurde 1947 in Röthenbach geboren. Bereits während der Schulzeit interessierte er sich für Kunst und begann schließlich in den 1970er-Jahren in seiner Freizeit zu malen. Nach einer längeren Pause griff er 2008 wieder zum Pinsel und malte fortan mit Aquarell-, Acryl- und Pastellfarben. Seit einigen Jahren konzentriert sich Zintl auf die Malerei mit Ölfarben.

Die Ausstellung ist noch bis 2. April 2018 zu sehen und ist täglich zwischen 8 und 19.30 Uhr geöffnet. Der Kunstraum der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik befindet sich auf Ebene 01. Der Eintritt ist frei.

Manfred Zintl-Ausstellung in der Klinik Hallerwies
Die neue Ausstellung „Freude an Farben“ des Malers Manfred Zintl ist noch bis 2. April 2018 im Kunstraum der Klinik Hallerwiese/Cnopfschen Kinderklinik zu sehen. © Manfred Zintl


Weitere Pressemitteilungen
18. Oktober 2019

Schon zum neunten Mal kamen nun junge Freiwillige aus Spanien nach Deutschland zur Hospitation bei Diakoneo. Unter anderem standen Vorstellungsgespräche und das gegenseitige Kennenlernen auf dem Programm.

18. Oktober 2019

Mit Florian von Gruchalla und Quentin Minel besuchten zwei Bundesliga-Spieler des HC Erlangen die Schülerinnen und Schüler der Laurentius-Realschule. Bei einem gemeinsamen Training gaben die Profis den Schülern Tipps und Tricks rund um das Handballspiel und beantworteten ihre Fragen.

18. Oktober 2019

Mit Brigitte Lieberknecht, Johanna Rüger, Jasmin Meyer, Fridolin Rech, Dr. Stephan Oehler, Dr. Markus Scheuerpflug und Andreas Wilhelm wurden sieben Leitende offiziell in ihren Dienst für die Klinik Schwabach eingeführt. Sie alle bringen die nötige Qualifikation mit, um ihre anspruchsvollen und herausfordernden Aufgaben in der Klinik Schwabach erfüllen zu können, sagte Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Diakoneo bei dem Einführungsgottesdienst.

17. Oktober 2019

Er möchte, dass im Collegium Oecumenicum (COE) in Bamberg ein internationales Miteinander entsteht und ein Ort, an dem man gerne lebt: Der Theologe Georg Jakobsche übernimmt als neuer Studienleiter das Diakoneo-Studierendenwohnheim.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97