Berufsschülerin Ann-Sophie Schmidt gewinnt beim Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ 


Auszubildende Ann-Sophie Schmidt von der Diakoneo-Berufsfachschule für Krankenpflege an der Klinik Hallerwiese freut sich über ihre Auszeichnung. © Diakoneo/Claudia Pollok

Patienten, Angehörige und Kollegen haben für sie gestimmt: Die 20-jährige Auszubildende Ann-Sophie Schmidt ist Landessiegerin beim bundesweiten Online-Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ in der Kategorie Azubi. Ausgerufen wurde die Abstimmung vom Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV), um Pflegekräfte und ihren täglichen Einsatz für das Gesundheitssystem zu würdigen.

Ann-Sophie Schmidt, die gerade das zweite Lehrjahr erfolgreich abgeschlossen hat, freut sich gemeinsam mit ihren Mitschülern über die Auszeichnung: „Wir sind die Pflegekräfte von morgen. Es ist schön, mit diesem Preis eine Wertschätzung für unseren Beruf zu bekommen.“

Die Berufsschülerin wurde von ihrer Mutter beim Wettbewerb nominiert. Diese ist selbst Krankenschwester und vom Können ihrer Tochter überzeugt. Denn auch zuhause hilft Ann-Sophie Schmidt bei der Pflege ihrer kleinen Schwester mit, die eine Behinderung hat.

Dominik Heck, Pressereferent der Privaten Krankenversicherung (PKV) (link) überreicht Ann-Sophie Schmidt die Urkunde. Schulleiter Engelbert Ruf (rechts) ist stolz auf seine Schülerin. © Diakoneo/Claudia Pollok

Dass die 20-Jährige heute eine angehende Krankenpflegerin ist, hätte sie noch vor ein paar Jahren selbst nicht gedacht. In der Schule interessierte sie sich für Rechnungswesen. Doch nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr in einem Altenheim stand der Berufswunsch fest.

Heute sind Patienten und Lehrer vom Engagement der Auszubildenden begeistert. Sie selbst freut sich besonders über die Wertschätzung, die ihr ihre Patienten entgegenbringen: „Mein schönstes Erlebnis war, als sich ein Patient, den ich mehr als sechs Monate in der Klinik betreut habe, total emotional und dankbar bei mir verabschiedet hat.“


Peter Rahn, Leiter der Klinik Hallerwiese - Cnopfsche Kinderklinik, hat für Ann-Sophie Schmidt ein Geschenk dabei. © Diakoneo/Claudia Pollok

Schulleiter Engelbert Ruf begrüßt die Auszeichnung seiner Schülerin: „In der Pflege stehen wir derzeit vor großen Herausforderungen. Damit junge Menschen diesen Beruf auch in Zukunft gerne ergreifen, müssen Pflegeberufe attraktiver werden. Engagierte Pflegekräfte sind die Stütze unserer Gesundheitsversorgung und verdienen unsere Anerkennung für diesen anspruchsvollen Beruf.“

Über den Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“:

Nach Angaben des Wettbewerbsbüros „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ beteiligten sich rund 35.000 Menschen am bundesweiten Online-Wettbewerb. Mehr als 1.000 Pflegeprofis wurden nominiert. In den Bundesländern werden insgesamt 31 Pflegekräfte, -teams und Azubis ausgezeichnet. Bis zum 30. September wird dann der Bundessieger gewählt.

Weiter Informationen zum Wettbewerb unter: www.deutschlands-pflegeprofis.de

Weitere Pressemitteilungen
14. Januar 2020

Welche Vorschläge und Ideen haben Stadtratskandidaten für ältere Menschen in der Nordstadt? Und umgekehrt: was wünschen sich Seniorinnen und Senioren von der Kommunalpolitik? Vier Politiker standen beim Themencafé im Café Parks im Stadtpark Rede und Antwort.

13. Januar 2020

Professor Dr. Dietrich von Schweinitz, renommierter Kinderchirurg und Direktor des Haunerschen Kinderspitals
der LMU München, wird ab 1. April neuer ehrenamtlicher Präsident der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth.

08. Januar 2020

Am Samstag, 25. Januar, findet um 18 Uhr das Chorkonzert der St. Laurentius-Kantorei in der Laurentiuskirche Neuendettelsau statt. Aufgeführt werden die Werke „Mass“ von Steve Dobrogosz und „A Little Jazz Mass“ von Bob Chilcott.

02. Januar 2020

Ein Franke mit amerikanischen Wurzeln und auch ein bisschen Kölsche Jung: Finn Edward Roberts ist Nürnbergs Neujahrsbaby. Hebamme Marina Wendt schenkte dem kleinen Mann zur Geburt seine erste Silvesterrakete.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97