Unabhängiger Beirat wählte Projekt für „Architektouren“ am 29. Juni aus


Die neue Berufsfachschule für Altenpflege in Lauf an der Pflege bietet mit ihrer zukunftsorientierten klimaschonenden Planung gute Rahmenbedingungen für die Ausbildung. Bei den „Architektouren“ am 29. Juni können sich Interessierte über das Gebäude und die Ausbildung informieren. © Thomas Schaller

Über 20.000 Besucher informieren sich alljährlich bei den „Architektouren“ der Bayerischen Architektenkammer am letzten Juni-Wochenende über qualitativ hochwertig geplante neue Gebäude im Freistaat. In diesem Jahr ist unter anderem die neue Berufsfachschule für Altenpflege in Lauf a. d. Pegnitz dafür von einem unabhängigen Beirat ausgewählt worden.

Architekt Andreas Baum und seine Kollegen sowie die Diakonie Neuendettelsau als Bauherrin stellen die Schule in der Händelstraße 4 im Rahmen der „Architektouren“ am 29. Juni vor. Von 10 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr informieren sie interessierte Besucher. Durch die Gespräche vor Ort erhalten die Besucher einen Einblick in die Bauabwicklung.

Schulleiterin Waltraud Wießner erläutert die Ausbildungsmöglichkeiten an der Schule für berufliche Ein- und Umsteiger.

„Wir sind ein modernes, zukunftsweisendes Sozialunternehmen, das in nachhaltige Gebäude für die Bildung investiert“, meint Architekt Martin Fellner, der als Projektleiter der Diakonie Neuendettelsau den Schulbau begleitet hat. Die Schule wurde als klimaschonender Massivholz-Systembau errichtet. Im Holz aus nachhaltigem Anbau ist Kohlendioxid langfristig gespeichert. Bei der Erzeugung von Holz-Baustoffen wird verhältnismäßig wenig Energie gebraucht. Da Holz und Holzwerkstoffe sich nach der erstmaligen Verwendung fast vollständig wieder verwenden lassen, entstehen keine großen Abfallmengen, die auf einer Deponie gelagert werden müssten. Auch das schont die Umwelt.

Weitere Pressemitteilungen
15. November 2019

Nachdem das Diakoneo-Jugendwohncolleg in Neuendettelsau vorheriges Jahr zum ersten Mal einen Room-King ernannt hatte, überzeugte in diesem Jahr Antonia Drießlein die Jury mit jeder Menge kreativem Engagement und lernte dabei auch alle anderen Bewohner besser kennen.

15. November 2019

Den ersten Förderbescheid zum Start des bayerischen Sonderinvestitions-programms zur Konversion hat Diakoneo bekommen. Den Bescheid über knapp vier Millionen Euro übergab Sozialministerin Kerstin Schreyer in Gun-zenhausen: „Bei Ihnen entstehen 24 zeitgemäße Wohnplätze für Menschen mit Behinderung. Ich freue mich, dass wir dieses wichtige Vorhaben unter-stützen können!“

14. November 2019

In diesem Jahr ging das E-Sports-Turnier von Diakoneo-Wohnen Neuendettelsau in die dritte Runde. 22 Teilnehmer kämpften an der Playstation um den Sieg im Fußballspiel „Fifa“.

14. November 2019

Sabine Künzner, die in der Werkstatt in Himmelkron arbeitet, setzt sich jetzt auch auf Bundesebene für Menschen mit Behinderung ein. Die 42-Jährige ist in den Beirat der Menschen mit Behinderung des Bundesverbands evangelische Behindertenhilfe (BeB) gewählt worden. „Ich möchte mehr Leistungen für Menschen mit Behinderung erwirken“, meint sie zu ihrer neuen Aufgabe.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97