Unabhängiger Beirat wählte Projekt für „Architektouren“ am 29. Juni aus


Die neue Berufsfachschule für Altenpflege in Lauf an der Pflege bietet mit ihrer zukunftsorientierten klimaschonenden Planung gute Rahmenbedingungen für die Ausbildung. Bei den „Architektouren“ am 29. Juni können sich Interessierte über das Gebäude und die Ausbildung informieren. © Thomas Schaller

Über 20.000 Besucher informieren sich alljährlich bei den „Architektouren“ der Bayerischen Architektenkammer am letzten Juni-Wochenende über qualitativ hochwertig geplante neue Gebäude im Freistaat. In diesem Jahr ist unter anderem die neue Berufsfachschule für Altenpflege in Lauf a. d. Pegnitz dafür von einem unabhängigen Beirat ausgewählt worden.

Architekt Andreas Baum und seine Kollegen sowie die Diakonie Neuendettelsau als Bauherrin stellen die Schule in der Händelstraße 4 im Rahmen der „Architektouren“ am 29. Juni vor. Von 10 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr informieren sie interessierte Besucher. Durch die Gespräche vor Ort erhalten die Besucher einen Einblick in die Bauabwicklung.

Schulleiterin Waltraud Wießner erläutert die Ausbildungsmöglichkeiten an der Schule für berufliche Ein- und Umsteiger.

„Wir sind ein modernes, zukunftsweisendes Sozialunternehmen, das in nachhaltige Gebäude für die Bildung investiert“, meint Architekt Martin Fellner, der als Projektleiter der Diakonie Neuendettelsau den Schulbau begleitet hat. Die Schule wurde als klimaschonender Massivholz-Systembau errichtet. Im Holz aus nachhaltigem Anbau ist Kohlendioxid langfristig gespeichert. Bei der Erzeugung von Holz-Baustoffen wird verhältnismäßig wenig Energie gebraucht. Da Holz und Holzwerkstoffe sich nach der erstmaligen Verwendung fast vollständig wieder verwenden lassen, entstehen keine großen Abfallmengen, die auf einer Deponie gelagert werden müssten. Auch das schont die Umwelt.

Weitere Pressemitteilungen
04. Dezember 2020

Pflegefachkraft Tatyana Walberer-Luft staunte nicht schlecht als sie in der Morningshow von Radio Energy hörte, dass sie gewonnen hat. Gemeinsam mit der Christbaumvermietung Süd hat der Radiosender fünf traumhaft geschmückte Weihnachtsbäume für Kindereinrichtungen verlost.

03. Dezember 2020

Das Durchschnittsalter der Bevölkerung wird sich in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. Deshalb unterstützt Landrat Dr. Jürgen Ludwig Projekte, die die Lebensbedingungen für ältere Menschen im Landkreis nachhaltig verbessern. Diakoneo erhält für das Projekt „Miteinander leben und erleben“ – Jahreskreis der Generationen den ersten Preis. Die Preisträger wurden von einer Jury bestehend aus Vertretern des Senioren politischen Begleitgremiums und des Landratsamtes Ansbach ausgewählt.

01. Dezember 2020

In Zusammenarbeit mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Roth hat die Schreinerei-Gruppe der Diakoneo Werkstatt für Menschen mit Behinderung in einem Waldstück im Landkreis Roth Laubbäume gepflanzt.

26. November 2020

Die Corona-Krise macht viele Menschen einsam. In der Quartiersarbeit sind wegen den Kontaktbeschränkungen deshalb kreative Lösungen gefragt. Im Sommer organisierte der SIGENA Stützpunkt von Diakoneo zahlreiche Hofkonzerte, die in der Nachbarschaft und bei den Musikern sehr gut ankamen. Im aktuellen Teil-Lockdown ist die wöchentliche Essens-und Brotausgabe am Donnerstag zu einem Anlaufpunkt für menschliche Wärme geworden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97