Von der Schneiderei zur Textilwerkstatt

Ein T-Shirt mit einem eigenen Motiv bedrucken oder günstig den Kapuzenpulli oder das Laufshirt des Vereins mit dem eigenen Logo besticken lassen: Das ist in der Werkstatt Rothenburg für Menschen mit Behinderung von Diakoneo kein Problem. Ebenso wenig das Motto-Shirt für den Junggesellenabschied oder die Klassenfahrt.


Vor drei Jahren wurde in der Rothenburger Werkstatt die Arbeitsgruppe Schneiderei eröffnet. In der neu gebauten Werkstatt sitzen derzeit acht Beschäftigte mit einer Behinderung an modernen Maschinen und bieten diese Dienstleistungen an:

  • Nähen (u.a. Stofftaschen, Kissen, Schürzen)
  • Häkeln (Mützen)
  • Bedrucken am Textildrucker: T-Shirts, Poloshirts, Hoodies/ Kapuzenpullover, Sweat-Shirts, Jacken u.v.m. für Kinder und Erwachsene
  • Besticken z.B. von Arbeitskleidung, Bademänteln, Handtüchern, Baseballcaps/ Schirmmützen


Der Kundenstamm der Textilwerkstatt ist breit gefächert: er reicht von Privatkunden über Vereine und Handwerkbetriebe bis zu Kunden aus der Industrie. So richtet sich das Angebot auch an Krankenhäuser mit Geburtsabteilungen: Sie können Eltern und Großeltern mit Lätzchen oder Kinderbodies überraschen, die zum Beispiel mit Geburtsdatum, Größe und Gewicht des Babies bestickt sind.

T-Shirts bedrucken Rothenburg
T-Shirts mit Wunschmotiv bedrucken lassen in der Werkstatt Rothenburg © Salomon


Wunschmotive der Kunden werden aufbereitet

Im Grafikbereich der Textilwerkstatt ist es möglich, zum Beispiel T-Shirts mit einem eigenen Motiv nach dem Wunsch des Kunden besticken zu lassen. An Computern werden die Wunschmotive der Kunden zum Druck oder Direktstich aufbereitet. Auch eigene Motive werden entworfen und direkt an Drucker und Stickmaschinen gesendet.



Als neueste Investition befindet sich nun auch ein Gravur-Laser in dieser Arbeitsgruppe, mit dem unterschiedlichste Materialien wie Holz, Sperrholz, Kunststoffe, Acryl und Textilien präzise zugeschnitten sowie graviert werden können. Der Wandel von der Schneiderei zur Textilwerkstatt bietet Vorteile sowohl für die Kunden als auch für die Beschäftigten der Werkstatt:


Die Kunden können vor Ort in Rothenburg einfach T-Shirts, Vereins- und Arbeitskleidung, Trikots oder Kinderkleidung besticken und bedrucken lassen. Die Menschen mit einer Behinderung haben die Gelegenheit, an individuellen und vielfältigen Arbeitsplätzen Erfahrungen zu sammeln.


Diesen Artikel teilen

Mehr lesen aus dem Magazin zum Thema Menschen mit Behinderung
12. Oktober 2021

Durch die Erfahrungen als Praktikantin hat Emma sich entschieden, die Arbeit mit Menschen mit Behinderung zu ihrem Beruf zu machen. Sie wird dabei sein, wenn das neue Wohnhaus im Birkenweg in Gunzenhausen eröffnet wird.

01. Oktober 2021

Was bewegt einen Menschen vom normalen Tagesrhythmus in den Nachtdienst zu wechseln? Und wie kann man sich die Arbeit vorstellen, wenn fast alle schlafen? Florian Wißmeyer kann das beantworten. Er arbeitet im Wohnbereich für Menschen mit Behinderung in Gunzenhausen.

19. September 2021

Die Mitarbeitenden im Ambulant Begleiteten Wohnen Himmelkron unterstützen Menschen zwischen 20 und 70 Jahren mit einer geistigen und/ oder einer körperlichen Behinderung, die in ihren eigenen Wohnungen leben.
Einige von ihnen kämpfen mit Suchtproblematiken oder psychischen Problemen

29. August 2021

Wie sieht der Arbeitsalltag der Fachkräfte im Ambulant Begleiteten Wohnen (ABW) aus? Welche Aufgaben erfüllen Sie? Wie wichtig ist die Arbeit im Team?

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter unserer Service-Nummer:

+49 (0) 180 28 23 456 (6 Cent pro Gespräch)