Roboter-Katzen im Kompetenzzentrum

Brückenbauer in der Kommunikation mit schwer an Demenz erkrankten Menschen

Im Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz in Nürnberg sind sechs Roboter-Katzen im Einsatz. Sie dienen als Brückenbauer in der Kommunikation mit an schwer Demenz erkrankter Menschen und helfen auch dabei, Seniorinnen und Senioren zu beruhigen.

Von Christin Kohler

Ines Müller, Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz, Nürnberg
Ines Müller leitet das Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz in Nürnberg.
Im Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz in Nürnberg gehören die Batterie betriebenen Mitbewohner mit ihren großen Kulleraugen und dem langen Fell inzwischen einfach dazu.

„Die Roboter-Katzen sind bei uns andauernd im Einsatz."

Ines Müller, Leiterin des Kompetenzzentrums für Menschen mit Demenz in Nürnberg

Die Katzen sind ein sehr gutes Hilfsmittel in der Arbeit mit dementen Menschen

Kleine Elektromotoren bewegen den Körper der Katze, Sensoren können auf Stimmen und Berührung reagieren, sodass das Tier den Kopf dreht, schnurrt, oder miaut. „Die Katzen sind ein sehr gutes Hilfsmittel für die Arbeit mit dementen Seniorinnen und Senioren“, erklärt Ines Müller. Häufig liegen die Roboter-Katzen einfach auf einem der Sofas im Kompetenzzentrum, wo die Bewohnerinnen und Bewohner selbstständig auf die Katzen zugehen, sie streichen, hochheben oder tragen.
Besonders bei besonders schwer erkrankten Menschen, die dies nicht mehr selbstständig können, setzen die Mitarbeitenden die Katzen zum Beispiel direkt vor die Senioren, sodass sie diese berühren können. Das Streicheln der Katze und ihr Schnurren wirkt beruhigend. Außerdem wecken die Roboter-Tiere die Erinnerung an eigene Haustiere. „Auch Menschen, die sonst nicht mehr sprechen, geben dann häufig wieder Laute von sich oder sprechen sogar mit der Katze“, schildert Ines Müller. 

Auch echte Tiere sind im Einsatz

therapiehund-bei-menschen-mit-demenz
Auch echte Tiere wie Therapie-Hunde sind im Kompetenzzentrum im Einsatz.

Im Gegensatz zu echten Katzen hat das Roboter-Tier große Vorteile. Denn bei echten Tieren reagieren viele Menschen allergisch, sodass sie nicht für jeden geeignet sind. Außerdem möchte sich eine Katze auch nicht ständig streicheln lassen. Die Roboter-Katze, die rund 200€ kostet, ist jederzeit einsatzfähig und für die Menschen, die im Kompetenzzentrum leben, ein echter Gewinn.
Trotz der durchweg positiven Erfahrungen mit den Roboter-Katzen verzichtet das Kompetenzzentrum aber nicht auf echte Tiere. „Deshalb sind bei uns auch weiterhin Hunde und ein (Therapie) -Hase im therapeutischen Einsatz“, so Ines Müller. Die Roboter-Tiere sind dazu aber eine sehr gute Ergänzung

Kontakt

Diakoneo Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz
Wallensteinstraße 65
90431 Nürnberg

Tel.: + 49 0911 600098-0
Fax: + 49 0911 600098-10
E-Mail: info@kompetenzzentrum-demenz.de

Ansprechpartner für Medizinproduktesicherheit nach § 6 MPBetreibV: sbmp@kompetenzzentrum-demenz.de

Mit Senioren arbeiten bei Diakoneo

Sie möchten beruflich einen Neustart wagen bei einem großen, sicheren und international tätigen Träger mit einer Vielzahl von verschiedenen Einrichtungen in Mittelfranken, Oberfranken, Baden-Württemberg und Polen?
Diakoneo bietet eine breite Palette an Möglichkeiten - von vollstationären und teilstationären Pflegeeinrichtungen bis hin zu Ambulant Betreutem Wohnen und Ambulanten Pflegediensten.
Diakoneo ist bekannt für sein breites Fort- und Weiterbildungsangebot sowie den Einsatz von innovativen Technologien und digitalen Hilfsmitteln zur Entlastung der Pflegekräfte. 

Finden Sie Ihren Traumjob mit Senioren bei Diakoneo! 

Sind Sie Auszubildender, Berufseinsteiger, Berufserfahrener, Quereinsteiger oder Branchenwechsler? Möchten Sie in Vollzeit oder Teilzeit arbeiten?

Kein Problem! Diakoneo hält eine Fülle von unterschiedlichen Arbeitsmöglichkeiten für Sie bereit. Mit der Generalistischen Pflegeausbildung ist wird die Wahl des bevorzugten Arbeitsplatzes bei Diakoneo noch leichter.

Hier finden Sie wichtige Infos und  unsere aktuellen Stellenangebote 

Mehr zum Thema: Moderne Technik für Senioren bei Diakoneo
Mehr lesen aus dem Magazin zum Thema Senioren
Musik weckt Erinnerungen

Musik hat viele positive Effekte auf Menschen mit Demenz – insbesondere dann, wenn sie selbst singen und musizieren. Im Diakoneo Haus Sonnengarten in Schwäbisch Hall singen rund 20 Senior*innen gemeinsam mit Chorleiterin Larissa Sauter, um ihr Erinnerungsvermögen zu trainieren.

Weiterlesen

Diesen Artikel teilen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter unserer Service-Nummer:

+49 180 2823456 (6 Cent pro Gespräch)