Wer die Funny Playbacks noch nicht erlebt hat, hat definitiv etwas verpasst!

Auf der Bühne steht Freddie Mercury. Unbeeindruckt von der begeisterten Menge um ihn herum performed er cool "Another one bites the Dust". Kurz vorher hatte die Spider Murphey Gang mit "Rosi" einen großen Publikumserfolg bei den ausgelassenen Gästen des Polsinger Faschingsballs in den Räumen der Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Stop - Freddie Mercury und die Spider Murphy Gang am gleichen Tag in Polsingen? Nein, es ist Herbert Krasic, der Freddie Mercury zum Verwechseln ähnelt. Er rockt mit den Funny Playbacks auf der Bühne.


Funny Playbacks als Queen
Herbert Krasic alias Freddie Mercury sorgt für Stimmung © Sonja Meyer

Von Kiss bis zu Helene Fischer - die Funny Playbacks holen alle Stars auf die Bühne

Die Funny Playbacks sind eine Gruppe von Menschen mit Behinderung. Aktuell stehen 16 Männer und Frauen auf der Bühne. Durch sie kommen die großen Stars wie Queen, die Toten Hosen, Kiss, aber auch Heino und Helene Fischer als Gast auch auf ihr Sommerfest, ihre Faschingsveranstaltungen oder Firmenfeier. In der Faschingssaison 2019 begeistern die Funny Playbacks in einer rasanten Show neben dem Queens Rock-Klassiker und den Skandalrockern aus München mit "Rebell yell" des 80er Jahre Stars Billy Idol.


Mittlerweile sind die Funny Playbacks als "Playbackshow" fester Bestandteil des Angebots für Erwachsenenbildung der Diakonie Neuendettelsau in Polsingen / Oettingen / Gunzenhausen. Über das Programmheft der Offenen Hilfen können sich Interessierte zweimal im Jahr zu Probeterminen anmelden. Dabei stoßen immer wieder neue Talente dazu. Wie beispielsweise Herbert Krasic alias Freddie Mercury. Viele Akteure sind seit vielen Jahren dabei.


Wie alles begann

Das hätte sich Annette Wagner, Erzieherin und pädagogische Fachkraft bei den Offenen Hilfen, vor 25 Jahren nicht träumen lassen. Sie war auf der Suche nach einer Show-Einlage für das Sommerfest im Wohnheim Gunzenhausen. Damals rief sie die erste Playbackshow ins Leben. Der damalige Auftritt war ein voller Erfolg. Bald war klar: "Das machen wir ab sofort regelmäßig!", erinnert sich Annette Wagner. Die Funny Playbacks waren geboren.

Von der Liederwahl zur fertigen Show

Heute ist Oettingen die Homebase der Playbacks. Die Teilnehmer kommen aus der Region. Die Künstler treffen sich alle zwei Wochen im Saal der Johannes-Heime und üben für die Auftritte. In der jeweils ersten Probe des neuen Semesters überlegen sie, was auf die Bühne soll. Welche Interpreten? Welche Lieder? Welches Programm? Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin bringt dazu seine Lieblingssongs mit. Das garantiert eine einzigartige Mischung aus alten und aktuellen Hits aus Rock, Pop und Schlagern.

Seit einigen Jahren sorgen Annette Wagner und Rita Eißner für den Feinschliff. Sie geben Tipps für die richtigen Tanzschritte und kümmern sich um die passenden Kostüme. Die anderen Teilnehmer, die gerade nicht auf der Bühne stehen, sind mit Begeisterung dabei und unterstützen die aktuellen Tänzer durch Applaus.


Wer die Funny Playbacks buchen möchte, kann sich gerne an die Offenen Hilfen, Andrea Beranek, Telefon 09082 9119350 wenden oder uns eine Email schreiben: andrea.beranek@diakoneo.de


Sie möchten die Funny Playbacks unterstützen? Spenden helfen, die authentischen Kostüme und die Schminke, aber auch die Fahrten zu Auftritten sowie die Begleitung zu finanzieren.

Diesen Artikel teilen

Mehr lesen aus dem Magazin zum Thema Menschen mit Behinderung
12. Oktober 2021

Durch die Erfahrungen als Praktikantin hat Emma sich entschieden, die Arbeit mit Menschen mit Behinderung zu ihrem Beruf zu machen. Sie wird dabei sein, wenn das neue Wohnhaus im Birkenweg in Gunzenhausen eröffnet wird.

01. Oktober 2021

Was bewegt einen Menschen vom normalen Tagesrhythmus in den Nachtdienst zu wechseln? Und wie kann man sich die Arbeit vorstellen, wenn fast alle schlafen? Florian Wißmeyer kann das beantworten. Er arbeitet im Wohnbereich für Menschen mit Behinderung in Gunzenhausen.

19. September 2021

Die Mitarbeitenden im Ambulant Begleiteten Wohnen Himmelkron unterstützen Menschen zwischen 20 und 70 Jahren mit einer geistigen und/ oder einer körperlichen Behinderung, die in ihren eigenen Wohnungen leben.
Einige von ihnen kämpfen mit Suchtproblematiken oder psychischen Problemen

29. August 2021

Wie sieht der Arbeitsalltag der Fachkräfte im Ambulant Begleiteten Wohnen (ABW) aus? Welche Aufgaben erfüllen Sie? Wie wichtig ist die Arbeit im Team?

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter unserer Service-Nummer:

+49 (0) 180 28 23 456 (6 Cent pro Gespräch)