Sport ist für Menschen mit Behinderung oft nicht nur ein Hobby, es ist eine Art Lebenselixier. Sie erleben Gemeinschaft, erfahren Anerkennung und begegnen Menschen ohne Behinderung auf ganz normale Weise. Ein besonderes Ereignis sind deshalb die jährlich stattfindenden Special Olympics Landesspiele.


58 Sportbegeisterte aus den Neuendettelsauer Wohngruppen machten sich vergangenen Mittwoch auf den Weg zu den diesjährigen Spielen in Hof. Unter ihnen die bayrische Athletensprecherin Steffi Scherer. Basketball ist die Leidenschaft der 23-Jährigen – dafür gibt sie alles. Als Sprecherin der bayrischen Sportlerdelegation stellt sich die junge Frau mit geistiger Behinderung, neben sportlichen Herausforderungen, weiteren spannenden Aufgaben. Wir erfahren, was Steffi die letzten Tage in Hof erlebt hat:

Steffi Scherer spielt Basketball
Steffi spielt leidenschaftlich gerne Basketball.



Nach Ankunft im Quartier und einer kurzen Verschnaufpause trifft Steffi Scherer weitere Athletensprecher. Für sie bekannte Gesichter und ein fast schon vertrautes Umfeld. Bevor Steffi die Eröffnungsveranstaltung besucht, gibt es noch einen kurzen Plausch mit Veranstaltern und Organisatoren. Die Sportlerin meistert alles mit Bravour, doch die Nervosität steigt. Gleich steht der große Auftritt bei der Eröffnungsveranstaltung bevor.


Olympisches Feuer
Ein feierlicher Moment: das Olympische Feuer brennt.



Steffi und ihr Team laufen mit den weiteren gut 1000 Athleten ein. Stolz hisst sie die Fahne ihrer Mannschaft und führt die Gruppe während des feierlichen Aktes an. Nachdem die Eide gesprochen wurden und die olympische Flamme brennt, herrscht unter den Athleten endgültig Gänsehautstimmung und freudige Anspannung auf die folgenden Wettkämpfe.
In den darauf folgenden Tagen geben Steffi und ihr Basketballteam alles. Tränen und Schweiß werden belohnt. Das Neuendettelsauer Basketballteam erkämpft sich die Goldmedaille. Steffi ist überglücklich. Mit Mannschaftskollegen und Trainer wird jetzt erst einmal gefeiert.

Basketballteam bei den Special Olympics
Die Basketballmannschaft gewinnt die Goldmedaille.


Ein ganz besonderer Moment steht ihr als Athletensprecherin aber noch bevor: Steffi hilft bei der Siegerehrung der Basketballteams und überreicht den Gewinnern persönlich ihre Medaillen. Für Steffi eine schöne Aufgabe: „Eine Medaille zu gewinnen ist schon super, aber eine vergeben zu dürfen, ist fast noch besser“, freut sie sich und blickt bereits dem nächsten Sportevent entgegen. Für die Special Olympics Winterspiele 2019 in Reit im Winkl schreiben sich die Neuendettelsauer Teams weitere Erfolge und jede Menge Spaß auf die Fahne.

-> Mehr Informationen über unsere Angebote für Menschen mit Behinderung



Diesen Artikel teilen

Mehr lesen aus dem Magazin zum Thema Menschen mit Behinderung
14. Oktober 2017

Die Kirche "Zum guten Hirten" in Polsingen gibt es seit 50 Jahren. Die Kirchengemeinde besteht zum großen Teil aus Menschen mit Behinderung.

14. Juni 2020

Der 18-jährige Kevin hat einen seltenen Gendefekt. Wegen seiner Behinderung braucht er eine intensive Betreuung. Unterstützt wird seine Familie dabei vom Team der Offenen Hilfen ARON.

06. November 2020

Wie kann das Lebenslange Lernen bei Menschen mit schweren Behinderungen gefördert werden?
Ein Beispiel aus der Förderstätte in Obernzenn.

28. August 2020

Der Wiedereinstieg in den Beruf nach der Familienphase ist für die meisten Frauen ein sehr wichtiges Thema. Bei der einen Mama löst es Freude aus, bei der anderen Bedenken, eventuell sogar Sorgen. Welcher Job passt zu meiner neuen Lebenssituation als Mutter? Wie kann mein Kind betreut werden? Bin ich den neuen Aufgaben gewachsen? Finde ich wieder Anschluss im Kollegenkreis? Esther Jaksch hat sich dazu mit Sabine Heisler, Fachkraft im Bereich Begleitetes Wohnen bei den Diakoneo Offene Hilfen Oettingen-Wemding, unterhalten.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter unserer Service-Nummer:

+49 (0) 180 28 23 456 (6 Cent pro Gespräch)