Unsere pädagogische Arbeit

Unsere pädagogische Arbeit ist geprägt von einem ganzheitlichen, lebensweltbezogenen Ansatz. Uns ist wichtig, Kinder als gesamte Personen mit ihren Möglichkeiten, Schwächen und in ihren Lebenssituationen kennen zu lernen und wahrzunehmen. Förderung und Unterstützung der Kinder orientiert sich am individuellen Entwicklungsstand.
Kinder lernen soziales Verhalten im Umgang miteinander, üben Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft, werden fähig, Beziehungen aufzubauen und Freundschaften zu schließen.
Kinder erfahren, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, mit Schwierigkeiten, Problemen und Konflikten umzugehen.
Wir setzen Vertrauen in die Fähigkeiten der Kinder und übertragen ihnen Verantwortung und Aufgaben. Kinder lernen sich mit unterschiedlichen Themen und Materialien auseinander zu setzen und erwerben auf diesem Wege lernmethodische Kompetenzen. Wir ermutigen Kinder dazu, selbstbewusst und aktiv mit ihren Bedürfnissen und Wünschen auf andere zuzugehen.

Die Grundsätze unserer pädagogischen Arbeit sind in den ausführlichen Konzeptionen unserer Kindertageseinrichtungen festgeschrieben. Sie finden diese im Downloadbereich auf der Seite der jeweiligen Einrichtung.

Das Wohl der Kinder steht im Zentrum unserer Arbeit – in diesem Zusammenhang setzen wir konsequent auch den Schutzauftrag um.

Wir legen großen Wert auf die Qualifikation unserer Mitarbeitenden. Sie entwickeln ihre Fähigkeiten und Kompetenzen in regelmäßigen Schulungen und Fortbildungen laufend weiter.

Kontakt

Diakoneo
Dienste für Kinder
Wilhelm-Löhe-Str. 23
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 9874 8-3728
E-Mail: kinder@diakoneo.de

Berichte und Reportagen rund um die Einrichtungen für Kinder
20. Mai 2020

„Ariane drängelt sich vor“ oder „Benny schubst Till“ – das sind Geschichten, die die Sozial- und Heilpädagogin Corinna Schuppener mit den Kindern im „Frechdachsclub“ in der Integrativen Kindertagesstätte Froschlach in Neuendettelsau erarbeitet. Dahinter steckt die Bearbeitung von eigenen Gefühlen, Gefühlen anderer sowie von sozialen Konflikten.

06. Mai 2020

Katrin Fröhlich übernahm bereits mit 27 Jahren die Leitung einer Kindertageseinrichtung bei Diakoneo. Ihr Arbeitgeber hat sie zudem bei ihrem Studium zur Kindheitspädagogin und ihrer persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.

30. April 2020

„Die kleine Maus war einsam und ganz allein. Sie wünschte sich nichts mehr als einen Freund“. So wie die Maus aus dem bekannten Bilderbuch fühlen sich jetzt auch manche Kinder, die nicht ihre Kita gehen und fast keine Freunde treffen dürfen. Das Team der Integrativen Kindertagesstätte Stadtspatzen in Nürnberg schickt den Familien deshalb Bilderbuch-Theaterstücke als Video.

24. April 2020

Mit dem Beruf des Erziehers landete Tom Roth für sich einen Volltreffer. Seit insgesamt zwei Jahren ist der 26-Jährige Teil des Teams im Familienzentrum Marterlach in Nürnberg.