Unsere pädagogische Arbeit

Unsere pädagogische Arbeit ist geprägt von einem ganzheitlichen, lebensweltbezogenen Ansatz. Uns ist wichtig, Kinder als gesamte Personen mit ihren Möglichkeiten, Schwächen und in ihren Lebenssituationen kennen zu lernen und wahrzunehmen. Förderung und Unterstützung der Kinder orientiert sich am individuellen Entwicklungsstand.
Kinder lernen soziales Verhalten im Umgang miteinander, üben Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft, werden fähig, Beziehungen aufzubauen und Freundschaften zu schließen.
Kinder erfahren, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, mit Schwierigkeiten, Problemen und Konflikten umzugehen.
Wir setzen Vertrauen in die Fähigkeiten der Kinder und übertragen ihnen Verantwortung und Aufgaben. Kinder lernen sich mit unterschiedlichen Themen und Materialien auseinander zu setzen und erwerben auf diesem Wege lernmethodische Kompetenzen. Wir ermutigen Kinder dazu, selbstbewusst und aktiv mit ihren Bedürfnissen und Wünschen auf andere zuzugehen.

Die Grundsätze unserer pädagogischen Arbeit sind in den ausführlichen Konzeptionen unserer Kindertageseinrichtungen festgeschrieben. Sie finden diese im Downloadbereich auf der Seite der jeweiligen Einrichtung.

Das Wohl der Kinder steht im Zentrum unserer Arbeit – in diesem Zusammenhang setzen wir konsequent auch den Schutzauftrag um.

Wir legen großen Wert auf die Qualifikation unserer Mitarbeitenden. Sie entwickeln ihre Fähigkeiten und Kompetenzen in regelmäßigen Schulungen und Fortbildungen laufend weiter.

Kontakt

Diakoneo
Dienste für Kinder
Wilhelm-Löhe-Str. 23
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 9874 8-3728
E-Mail: kinder@diakoneo.de

Berichte und Reportagen rund um die Einrichtungen für Kinder
21. September 2020

Kinder haben wichtige Lebensfragen und oft stellen sie die aus heiterem Himmel. Gut, wenn Eltern und Erzieher dann im richtigen Moment die richtige Antwort parat haben.
Das Konzept „Religionssensible Erziehung“ soll pädagogischen Fachkräften dabei helfen, den richtigen Umgang mit Glauben, Religion und dem eigenen Weltbild zu finden.

26. Juli 2020

Von außen ist es ein Container, von innen wird es eine liebevoll eingerichtete Kita: Davon sind Sylvia Sattler und Lena Schütte überzeugt. Die Erzieherinnen werden die neue Kita im Eichenweg als Doppelspitze leiten. Sie haben bereits gemeinsam in einem Kita-Container gearbeitet und wissen, dass ein provisorischer Bau viel besser ist als sein Ruf. Die Anmeldungen laufen gut, es gibt aber auch noch freie Kita- und Kindergartenplätze.

28. Juni 2020

"Wie kann ich Kinder mit Behinderung im Kindergartenalltag gut fördern und unterstützen?": Diese Frage hat Melanie Greul so sehr interessiert, dass sie sich dafür durch eine Weiterbildung eine fundierte fachliche Basis geschaffen hat.
Sie hat die Weiterqualifizierung zur Fachkraft in Kindertageseinrichtungen absolviert und arbeitet jetzt als Heilerziehungspflegerin im erzieherischen Dienst in der Kita in Schwabach.

19. Juni 2020

Das Studium der Kindheitspädagogik stillte den Wissensdurst von Andrea Ringel. Insgesamt zweieinhalb Jahre studierte sie – gefördert von Diakoneo – an den Eckert-Schulen in Regenstauf.